Goetheschule, Lampertheim

Goetheschule

Seit 2012 ist der Verein Lernmobil e.V. Viernheim als Kooperationspartner der Goetheschule für das ganztägige Betreuungsangebot verantwortlich. Zu Beginn des Schuljahres 2017/2018 wurde die Schule in den „Pakt für den Nachmittag“ des Kreises Bergstraße aufgenommen. Das umfassende Betreuungsangebot wird finanziert aus Mitteln des Landes Hessen, des Kreises Bergstraße, der Stadt Lampertheim und durch Elternbeiträge

Zurzeit werden 125 Plätze in fünf Gruppen in der Zeit von 11.15 Uhr bis 17.00 Uhr angeboten. In den hessischen Schulferien werden die Kinder in den Oster- und Herbstferien jeweils eine Woche sowie in den Sommerferien zwei Wochen in der Einrichtung betreut. Die weitere Ferienbetreuung wird vom Projekt „Kinderhütte –
Ferienspiele“ der Stadt Lampertheim übernommen.

Ganztagsbetreuung:

Montag – Freitag 11.15–17.00 Uhr
Die Betreuung von 7.30 Uhr bis Unterrichtsbeginn leistet die Schule.

Aktuelles:

Jeden ersten Donnerstag im Monat findet ein Elterncafé in der Zeit von 15.15 Uhr bis 16.30 Uhr in der Mensa der Goetheschule statt. Das Elterncafé ist für Eltern eine Möglichkeit zum Kennenlernen untereinander und zum Austausch mit den Mitarbeitern. Die Eltern haben dabei die Möglichkeit, durch Anregungen die Betreuungssituation ihrer Kinder zu begleiten.

Ansprechpartner:

Abteilungsleiterin: Ayla Terzi
Telefon: 0 62 06 / 95 13 259
E-Mail: terzi@lernmobil-viernheim.de

Weiterführende Informationen:

Tagesablauf:

Die Betreuungszeit beginnt um 11.15 Uhr bzw. nach Unterrichtsschluss.

12.00 – 13.30 Uhr
Mittagessen mit pädagogischer Betreuung
– – – – – – – – – –
13.00 – 14.00 Uhr
Hausaufgabenzeit der ersten Klassen
– – – – – – – – – –
14.00 – 15.00 Uhr
Hausaufgabenzeit der Klassen 2 – 4
– – – – – – – – – –
15.00 Uhr
Abholzeit für Kinder des Moduls 1
– – – – – – – – – –
15.00 – 16.00 Uhr
Projektzeit in der Einrichtung
– – – – – – – – – –
ab 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Abholzeit für Kinder des Moduls 2

Mittagessen:

Das Mittagessen findet in der Zeit von 12.00 Uhr bis 13.30 Uhr statt und ist für alle Kinder verpflichtend. Unser Mittagessen wird warm geliefert und von unserer Küchenkraft an die Kinder ausgegeben. Alle Kinder der Jahrgangsstufe 1 dürfen als erste Gruppe am Mittagessen teilnehmen. Sie werden in festen Gruppen pädagogisch betreut.

Für die Kinder der zweiten bis vierten Klassen ist die Teilnahme am Mittagessen offen gestaltet. Das Mittagessen ist mehr als das Essen selbst. Es ist uns wichtig, dass alle Kinder eine bewusste Pause von ihrem Schulalltag einlegen. In einer entspannten Atmosphäre können sie über ihre Erlebnisse oder Gedanken erzählen, anderen zuhören und sich mit den Betreuern in ihrer Gruppe leise unterhalten. Essenszeit bedeutet auch, dass Kinder Tischkultur kennenlernen und das Essen miteinander genießen. Darüber hinaus übernehmen Kinder Verantwortung, indem sie ihr benutztes Geschirr wegräumen und ihren Platz ordentlich verlassen. Die Kosten für das Essen betragen zurzeit 55 Euro im Monat.

Sollte ein Kind länger als eine Woche zusammenhängend fehlen, wird der Essensbetrag anteilig zurückerstattet.

Hausaufgaben:

Montag – Mittwoch
13.00 Uhr – 14.00 Uhr
Klasse 1
– – – – – – – – – –
Montag – Mittwoch
14.00 – 15.00 Uhr
Klasse 2–4
– – – – – – – – – –
Donnerstag
AG-Tag an der Schule, d. h., es werden keine Hausaufgaben aufgegeben
– – – – – – – – – –
Freitag
13.00 – 14.00 Uhr
freiwillige Hausaufgaben
Klassen 1–4

Bei der Hausaufgabenzeit handelt es sich um eine pädagogisch begleitete Situation. Dabei soll die selbstständige Arbeitsweise der Kinder gefördert und unterstützt werden. Die Kinder werden in festen Klassengruppen betreut. Der Einsatz von Nachschlagewerken, je nach Alter der Kinder, wird ebenso angeregt wie die eigenständige Kontrolle der Arbeitsergebnisse. Es ist unser Ziel, dass die Kinder in der Hausaufgabenzeit ihre schriftlichen Aufgaben
in angemessener Zeit bearbeiten und möglichst beenden. Mündliche Hausaufgaben, Leseübungen, Training für Klassenarbeiten oder Nachhilfe gehören nicht zum Konzept des Ganztagsangebots. Bei Auffälligkeiten werden Rückmeldungen an die Eltern und/oder an die Lehrkräfte gegeben, um frühzeitig auf Probleme reagieren zu können.

Im Zuge des „Paktes für den Nachmittag“ wurde eine individuelle Lernzeit am Vormittag während des Unterrichtes eingeführt. In dieser Lernzeit betreut pro Klassenstufe eine Mitarbeiterin aus unserem Team zusammen mit der Klassenlehrerin den Unterricht. Wir, als Team, haben so genaue Informationen über die Anforderungen an ihre
Kinder und eine noch engere Zusammenarbeit mit den Lehrern.

Projekte:

Täglich werden für die Kinder im Modul 2 in der Zeit von 15.00 bis 16.00 Uhr zahlreiche Angebote und Projekte in den Bereichen Sprachförderung („Puppentheater“, „Teezeremonie“), kreatives Gestalten („Nähen und Stricken“, „Kleine Künstler malen“, „Schmuck und Dekoration“), gesunde Ernährung („Backen“,

„Lecker und gesund“, „Freche Früchtchen“), Entspannung („Lesen und Traumreisen“), Bewegung („Handball“, „Fußball“ und „Garagenspaß“) und Forschen („Kleine Forscher entdecken die Welt“) angeboten. Die Teilnahme ist freiwillig. Die
Kinder können sich für die jeweiligen Projekte für einen bestimmten Zeitraum verbindlich anmelden.
Zu Beginn des Schuljahres 2018/19 wurde durch die Goetheschule der Donnerstag als AG-Tag festgelegt. An diesem Tag gibt es keine Hausaufgaben. Wir haben somit die Möglichkeit, an diesem Tag auch für Kinder des Moduls 1 Projekte anzubieten.

Unsere Projekte in der Wochenübersicht:

Montag 1
15.00 – 16.00 Uhr
Backen
– – – – – – – – – –
Dienstag
15.00 – 16.00 Uhr
Lecker und Gesund, Fußball
– – – – – – – – – –
Mittwoch
15.00 – 16.00 Uhr
Freche Früchtchen, Forschen
– – – – – – – – – –
Donnerstag
14.00 – 15.00 Uhr
Kleine Künstler, Lesen und Traumreisen,
Schmuck und Dekoration, Backen
&
15.00 – 16.00 Uhr
Handball; Lecker und gesund
– – – – – – – – – –
Freitag
14.00 – 15.00 Uhr
Puppentheater, Garagenspaß
&
15.00 – 16.00 Uhr
Teezeremonie

Unsere Angebote und Projekte sollen den Kindern Freude bereiten und zu ihren Interessen passen. Wir nehmen gern Vorschläge der Kinder auf und versuchen, diese dann umzusetzen. Ein weiteres Ziel ist es, in allen Projekten die Sozialkompetenz und Kreativität der Kinder zu fördern und ihre sprachlichen Fähigkeiten und Ausdrucksfähigkeit zu stärken.

Ferienaktionen:

In der ersten Woche der Oster- und Herbstferien sowie in den ersten zwei Wochen der Sommerferien finden Ferienaktionen in der Schülerbetreuung statt. Ein vielfältiges Programm wird in der Zeit von 7.30 Uhr bis 17.00 Uhr angeboten. Dabei stehen Entspannung, Spaß, das Kennenlernen des Gemeinwesens Lampertheims und Ausflüge in der Rhein-Main-Neckar-Region im Vordergrund.

Für die Ferienaktion wird ein separater Beitrag erhoben. Die Ferienaktion kann wochenweise gebucht werden, einzelne Tage sind nicht buchbar. Zusätzlich wird die Betreuung an den zwei beweglichen Ferientagen, die sich an die Feiertage Christi Himmelfahrt und Fronleichnam anschließen, sowie an Fasching geöffnet sein.

Bildergalerie

Anfahrt

GOETHE_LAMPE

Goetheschule Lampertheim

Jakobstraße 51
68623 Lampertheim

www.goetheschule-lampertheim.de

Unser Team von der Schülerbetreuung vom Lernmobil e.V. an der Goetheschule Lampertheim organisierte wieder in der ersten Woche der Herbstferien eine Ferienaktion, an der 20 Kinder teilnahmen. Am Mont...

Das Team der Schülerbetreuung an der Goetheschule Lampertheim (Verein Lernmobil e.V.) veranstaltete in den ersten beiden Wochen der Sommerferien ein kunterbuntes Ferienprogramm für 24 Kinder. In der...

Am Freitag veranstalteten wir in der Schülerbetreuung der Goetheschule Lampertheim eine Weihnachtsparty. Diese wurde von Schülern der 3.und 4. Klasse und einer Betreuerin gemeinsam geplant und durch...

Die  an der Goetheschule Lampertheim gestaltete sich als eine sehr aufregende Woche mit vielen verschiedenen Aktivitäten. Am Montag verbrachten wir den Tag in der Betreuung. Wir verzierten kleine ...

Das Sommerferienprogramm 2015 an der Goetheschule Lampertheim bot jeden Tag etwas Besonderes für unsere Kinder. So  besuchten wir die Minigolfanlage in Lampertheim und in Landau erwarteten uns exoti...